Über UNS

Ehrenamtliche Mitarbeit

Sie möchten an ihrem Wohnort die Arbeit von laaf unterstützen? Super!
Ganz besonders freuen wir uns über Jugendliche, die sich für laaf engagieren möchten.

Sprechen Sie über uns mit ihrer Familie, Freunden und Bekannten, in der Schule oder im Betrieb.

Sie könnten einen Freundeskreis aufbauen und durch gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen auf unsere Arbeit aufmerksam machen.

Vielleicht möchten Sie auf lokalen Veranstaltungen oder auf Schulfesten einen Informationsstand aufbauen.

Oder, oder, oder …

Interview mit Harald Schultz

Wo kommen Sie ursprünglich her?

Geboren und aufgewachsen bin ich in Hamburg, habe aber
viele Jahre in Wiesbaden gelebt. Nun wohne ich hauptsächlich
in Berlin, wenn ich nicht gerade in Westafrika bin.

Warum haben Sie Afrikanistik studiert?

Mich haben afrikanische Sprachen schon immer interessiert und
so habe ich im Alter von 50 Jahren noch einmal mit dem Studium
begonnen und sogar mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

Weshalb haben Sie noch eine weitere Hilfsorganisation gegründet? Gibt es nicht schon genug?

Ja, es gibt viele Hilfsorganisationen, in denen eine hervorragende
Arbeit geleistet wird. Ich möchte Kindern aber über die Ausbildung
hinaus helfen, damit sie ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten
können.

Was hat Sie bewogen ein Projekt gerade für Straßenkinder ins Leben zu rufen?

Die Scham! Vor vielen Jahren saß ich in einem Straßenrestaurant in Saint-Louis und war gerade mit dem Abendessen fertig, als ein körperbehindeter Junge mich um etwas Essbares bat. Gedankenverloren gab ich ihm ein Kaugummi.

Was macht Ihre Persönlichkeit aus?

Wichtig ist mir gegenseitiger Respekt und Achtung. Ich höre mir gerne die Meinung meiner Freunde an,  bevor ich Entscheidungen treffe.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich lese gerne, gehe ins Kino und treibe ein wenig Sport.

Jobs &  Praktika

Da wir uns aktuell in der Aufbauphase befinden, haben wir zurzeit leider keine Praktikumsplätze in Westafrika anzubieten. Falls du dich mittelfristig für einen Praktikumsplatz bei uns bewerben möchtest, könntest du schon jetzt beginnen eine der beiden Sprachen, Wolof oder Mandinka zu lernen. Voraussetzung für einen Praktikumsplatz bei uns sind nämlich Grundkenntnisse in einer dieser beiden afrikanischen Sprachen und gute Französisch-, bzw. Englischkenntnisse. In der Mediathek kannst du dich mit einer der beiden Sprachen vertraut machen.

Angebote für Praktikumsstellen werden wir hier auf der Homepage zu posten – so siehst du gleich, wo/wann/wie Plätze frei sind und kannst anhand der Ausschreibung sehen, ob dich das interessiert.

 

 

  • Derzeit stehen keine Angebote zur Verfügung